Geldverdienen Scout

Bau dir deine Brücke zum Erfolg – Geld verdienen im Internet
random header image

Wie erhöhe ich den Wiedererkennungswert einer Seite?

Farben-bringen-WiedererkennungswertIn letzter Zeit habe ich mir eine Menge Seiten im World Wide Web angeschaut und miteinander verglichen. Mir fiel dabei auf, dass sich viele Webseiten ähneln und kaum einen hohen Wiedererkennungswert aufweisen. Dabei ist eine Webseite so einzigartig wie ein Daumenabdruck, denn jede wird von einem Individuum erstellt. Doch die meisten gehen in einer grauen Masse unter. Sehr menschlich also 😎 .

Weiter ist mir aufgefallen, dass gerade ganz private Homepages sich weit mehr von anderen unterscheiden als geschäftlich orientierte Webseiten. Der Grund dafür ist sicher, dass diese Menschen sich die Mühe machen, auf ihrer Homepage Ihre Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen. Die Seiten sind meist nicht geschniegelt, aber sie haben ihren eigenen Charme.

Diese jeweiligen BlogbetreiberInnen setzen damit durch Bilder, Farbe und Schrift Akzente, die ihren Geschmack, ihre Lieblingsfarben und über die Schrift ihren und den Charakter ihrer Seite zum Ausdruck bringen. Sie wollen in der Regel damit kein Geld verdienen, sondern sich einfach anderen Netzbesuchern mitteilen und mit ihnen austauschen.

Webseiten mit gewerblichem Hintergrund ähneln sich weit mehr. Ein Grund hierfür könnte sein, dass sich einer am anderen orientiert. Internet-Neulinge schauen sich die Webseiten von vermeintlich „alten Hasen“ im Netz an und sind überzeugt, wenn der das so macht, dann kann das nur richtig sein. Also macht er das auch so. Aber meine Mutter hat mir schon eingebleut, „wenn einer ins Wasser springt, musst du nicht hinterherspringen“.

Wie wichtig ist der Wiedererkennungswert einer Webseite für das Business?

Eine Webseite sollte Alleinstellungsmerkmale aufweisen. Die Seite vom 1. FC Bayern  z.B. kenne ich unter Hunderten sofort heraus. Die Seite von BMW  dagegen könnte jedes x-beliebige Auto vorzeigen. Sie ist absolut austauschbar.

Machen Sie Ihre Seite zur „lila Kuh“, die gibt’s auch kein zweites Mal, aber (oder vielleicht deswegen) jeder kennt sie. Sie prägen mit Ihrem Webauftritt Ihr Image und branden sozusagen Ihre Person und/oder Ihr Produkt. Sie zeigen dem Leser auf den ersten Blick, welchen Mehrwert Sie ihm geben und vor allem behalten Sie den Besucher mit einer aussagekräftigen Seite länger auf derselben. Auch ich werde diese Seite bald umbauen. Als ich sie erstellte, fand ich das Theme sehr schön, inzwischen gefällt es mir nicht mehr, ist mir zu eng geworden.

Wer Geld im Internet verdienen will, sollte seine Seite zu einem unverwechselbaren Aushängeschild für sich oder seine Produkte machen.

Was trägt zu einem hohen Wiedererkennungswert bei?

1. Thema und Design

Setzen Sie sich gründlich mit Ihrem Thema auseinander und wählen dazu passend das Design der Website. Schon hier können gravierende Fehler passieren, die Ihre Besucher abschrecken.

a) Grundsätzlich gelten folgende Farbregeln:

Lt. Usability-Tipps erzielen warme Farben mehr Nähe zum Besucher als kalte Farben.

Dunkle warme Farben können als Kontrast zu einem kühleren Hintergrund eingesetzt werden. Dunkle Farben schaffen auch mehr Ruhe. Sind dunkle Farben im Innenteil der Webseite von helleren Farben umgeben, dann verkleinert sich augenscheinlich das Blickfeld, während ein heller Innenteil größer erscheint, wenn er umgeben ist von dunklem Hintergrund.

Hoher Wiedererkennungseffekt wird erzielt mit den Primärfarben Blau, Rot oder Grün, aber auch Grundfarben wie Gelb, Braun, Gold und Rosa. Vorsicht ist jedoch geboten bei sehr satten Gelb- und Rottönen sowie Orange, da sie schnell aggressiv wirken können.

Damit der Besucher keine Schwierigkeiten mit dem Lesen bekommt, verwenden Sie starke Kontraste. Vermeiden Sie zu viele Farben im Innenteil Ihrer Seite, da das auch vom Inhalt ablenken kann und das Hauptaugenmerk verwischt.

b) Seien Sie achtsam mit der Schrift. Viele verschiedene Schriften lassen das Bild unruhig erscheinen und geben der Seite keine „Fahrtrichtung“.

Zwei sehr unterschiedliche Seiten, beide mit hohem Wiedererkennungseffekt, sind z.B.  Socialmediacity  und Erfolgskonzept


2. Logo

Geben Sie Ihrer Seite ein „Gesicht“, indem Sie einen positiv auffallenden Header platzieren. Er sollte stimmig mit den Farben Ihrer Seite sein. Auch hier schreckt zu grell eher ab.

Schaffen Sie sich ein markantes Logo an, das man überall wiedererkennt. Dieses Logo sollten Sie möglichst in Ihren Header miteinbinden. Verschaffen Sie sich mit Ihrem Logo Einzigartigkeit.

Die Größe der Header variiert von Zeit zu Zeit. Im Moment sind großflächige Header gerade in, in 2 Jahren kann es schon wieder anders aussehen. In jedem Fall aber sollten Header ein Blickfang sein, denn Sie wollen mit Ihrer Seite ja bei den Besuchern in Erinnerung bleiben, oder?

Viele fertige Templates oder Webseiten-Vorlagen bieten die Möglichkeit, seinen eigenen Header hochzuladen. Zu WordPress-Blogs gibt es Myriaden von verschiedenen Themes, die Auswahl ist wirklich reichlich.

3. Inhalte

Interessante Inhalte ziehen mit der Zeit immer mehr Menschen an. Wenn Sie regelmäßig gute, informative Inhalte posten, werden Besucher sicher immer wieder zurückkehren, um zu sehen, was es Neues auf Ihrer Seite gibt.

Schreiben Sie nicht, als ob Sie einen Presseartikel veröffentlichen, sondern lassen Sie hinter dem Geschriebenen Ihre Persönlichkeit durchscheinen. So schaffen Sie sich auch in Ihren Artikeln einen Wiedererkennungswert. Schreiben Sie Artikel, wie wenn Sie gerade an einen guten (Geschäfts-) Freund schreiben würden.

Über Inhalte halte ich mich hier nicht so lange auf, darüber habe ich ja schon an anderer Stelle geschrieben, s. Ist Content immer noch King?

4. Schönheitstipps, die dem WWW gefallen

  • Werbung ist ok, dennoch: Vermeiden Sie zu viel Werbung auf Ihren Seiten und zu viele blinkende Eyecatcher, denn das lenkt von Ihrer eigentlichen „Mission“ ab. Machen Sie aus Ihrer Seite keinen Bannerfriedhof. Das wäre wirklich kein schönes Ende für eine Webseite.
  • Mit Bildern können Sie neue Farben ins Spiel bringen, die nicht stören, sondern artikelbezogen sehr interessant sein können.
  • Dann sollten Sie sich ein Favicon zulegen. Das gibt noch mal einen Wiedererkennungs-Kick. Das Favicon sieht man in der Browserleiste am linken Rand und ist für jede Seite individuell.

Favicons sind leicht zu erstellen. Für die Favicons brauchen Sie Bilder in der Regel 16 x 16px oder 32 x 32px.

Sollten Sie nicht wissen, wie das geht, dann schauen Sie mal auf diese Seite: Favicon-Generator

Nach welchen Kriterien gehen Sie bei der Webseitenerstellung vor? Schreiben Sie mir ins Kommentarfeld.

 

12 Comments

  1. 1
    Veröffentlicht 15. Dezember 2011 am 09:33 | Link

    Hallo,

    wo schon die farbliche Gestaltung angesprochen wurde, wer es ganz korrekt machen möchte, sollte auch noch darauf Acht geben, dass die gewählten Farben (insbesondere Linkfarben) auch von Menschen mit Farbschwächen unterschieden werden können.
    Darauf wird häufig nicht geachtet, hilft den Betroffenen aber deutlich bei der Navigation.

  2. 2
    Veröffentlicht 15. Dezember 2011 am 13:08 | Link

    Hallo Monica,

    richtig, diesen Punkt habe ich übersehen. Danke für den Hinweis.

    Viele Grüße
    Beatrice

  3. 3
    Veröffentlicht 20. Dezember 2011 am 09:32 | Link

    Hallo Beatrice,

    das sind super Tipps, vielen Dank fürs Teilen. Was eine Idee unverwechselbar macht, ist Interaktion mit den Besuchern, d. h. der Besucher sollte spüren, dass es menschelt…und es ist auch noch gut für den „Social Proof“.

    Beste Grüsse und schöne Feiertage

    Oliver

  4. 4
    Veröffentlicht 20. Dezember 2011 am 15:58 | Link

    Danke Oliver für dein Feedback.

    Ja, ich finde es außerordentlich wichtig mit seinen Besuchern zu kommunizieren. Dabei gehe ich einfach von mir aus: was gefällt mir an bestimmten Seite und was nicht.

    Und „menscheln“ gehört einfach dazu -:)

    Auch dir schöne Feiertage und Erholung vom Stress

    Beatrice

  5. 5
    Veröffentlicht 31. Dezember 2011 am 21:44 | Link

    Ich habe einen guten Freund welcher in Amerika eine Onlinezeitung betreibt und dies seit 11 Jahren. Die Seite ist grafisch seit 11 Jahren stehen geblieben, besteht nur aus Tabellen, hat keine Metatags und keine Seo-Optimierung. Trotzdem kommen täglich mehr als 15.000 Besucher auf die Seite, Adsenseeinnahmen um die 1500 € sowie nochmals mehrere tausend Euro an Bannervermarktung. Das Geheimnis? Tagtäglich werden Artikel geschrieben, mein Freund hat eine unglaublich gute Schreibe, sehr unterhaltsam. Was ich damit sagen möchte: Der Inhalt ist es welcher die Besucher anlockt, nicht irgendwelche grafischen Spielereien. Schafft einzigartigen Inhalt auf euren Seiten und schon habt ihr die Besucherzahlen die haben möchtet.

  6. 6
    Veröffentlicht 7. Januar 2012 am 17:28 | Link

    Ich denke das Bespiel vom Vorredner ist eher die Ausnahme.
    Ich versuche auch gerade eine neue Seite an den Start zu bringen und zumindest die Standard Meta Tags sollten genutzt werden.
    Denke aber allgemein das Content am besten geeignet ist google für sich zu gewinnen. So lang die Inhalte besser sind als bei anderen hat man gute Chancen.

  7. 7
    Veröffentlicht 19. Januar 2012 am 17:36 | Link

    Momentan sind dezente und zeitlose Designs einfach im Trend, ändert sich auch mal wieder!

  8. 8
    Veröffentlicht 26. Januar 2012 am 14:18 | Link

    Hi,
    also wichtig finde ich es dass eine Seite nicht zu viel schnick schnack hat und das man sich gut zurecht findet. Aber wie Beatrice sagt ist der soziale Faktor sehr wichtig, aber ich denke wenn die Seite wächst ist das schwer möglich. Naja und man sollte sie bei google gut platzieren.

  9. 9
    Veröffentlicht 29. Januar 2012 am 22:37 | Link

    Manchmal finde ich die heutigen Designs sehr fade. Man kann es auch übertreiben mit dem Reduzieren.

  10. 10
    Veröffentlicht 30. Januar 2012 am 21:27 | Link

    Mir gefallen die reduzierten Designs sehr gut. Für den Wiedererkennungswert reicht doch ein simples Logo völlig aus.

  11. 11
    Veröffentlicht 2. Februar 2012 am 16:36 | Link

    Vielen Dank für die vielen wichtigen Infos. Du hast recht, das der Wiedererkennunsgwert mit am Wichtigsten ist. Anhand Deiner Tipps werden wir unsere Webseite nochmals kontrollieren. Für mich ist neben der Wiedererkennung auch die Struktur der Seite (gerade bei einem Onlneshop) wichtig. Da es ein gigantischer Markt ist, wird es in den nächsten Jahren neue innovative Ideen geben – mit dem Ergebnis das der Kunde virtuell einkauefn geht und es zu einem tatsächlichen Erlebnsi werden wird.

  12. 12
    Veröffentlicht 2. Februar 2012 am 22:17 | Link

    Ich denke, ein eigener Schreib- und Kommentierstil trägt schon dazu bei, einen hohen Wiedererkennungswert zu schaffen.

Dein Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Gravatare werden unterstützt; wenn du kein Gratavatar hast, wird ein Ersatzbild gezeigt. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

*
*
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

*


Fatal error: Uncaught exception 'wfWAFStorageFileException' with message 'Unable to verify temporary file contents for atomic writing.' in /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:31 Stack trace: #0 /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(538): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/214043_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 31