Geldverdienen Scout

Bau dir deine Brücke zum Erfolg – Geld verdienen im Internet
random header image

Geld verdienen mit Internetmarketing – hopp oder topp?


 

Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Ich liebe Internetmarketing, betreibe in Maßen Affiliatemarketing und ich habe auch bereits eigene Produkte erstellt. Aber für mich habe ich jetzt mal eine ganz ehrliche Bilanz gezogen über die letzten 18 Monate, seitdem ich diesen Blog begonnen habe.

Wie fing es mit Internetmarketing an?

Die Domain hatte ich mir vor längerer Zeit mal reserviert und dort ein Affiliate-Produkt, das ich hier nicht näher besprechen möchte, angeboten. Das hatte mir wenigstens den Einsatz zurückgebracht. Da ich aber nicht wirklich an dem Thema dran blieb und das Produkt auch mit der Zeit seinen Reiz verlor, verlief die ganze Sache im Sande. In der Folgezeit kümmerte ich mich auch aus verschiedenen privaten und beruflichen Gründen nur noch wenig um Internet und Internetmarketing.

Das Schicksal hat mir dann einige harte Brocken zugeworfen und gemeint, damit müsse ich jetzt fertig werden. Was man letztendlich auch wird, wenn man muss. Für mich war das der Zeitpunkt, wo ich mich nun dem Internetmarketing wirklich intensiv zuwandte. Die ersten kleinen spürbaren Erfolge ließen nicht auf sich warten. Ich kam auch plötzlich mit anderen Marketern in Kontakt.

Mein erstes eigenes Produkt über Suchmaschinenoptimierung

Vor einem Jahr habe ich mein erstes eigenes Produkt erstellt innerhalb des Intermarketer Coaching Teams, dank an dieser Stelle auch an Thomas Fieber, der mich ins Boot holte. Dabei sollte mein Beitrag ein Produkt über SEO, also Suchmaschinenoptimierung sein. Das hat mich auch begeistert, weil ich ohnehin schon dabei war, mir Wissen darüber anzueignen. Und ich lernte eine ganze Menge dazu. Nicht nur über Suchmaschinenoptimierung, sondern auch wie man überhaupt ein eigenes Ebook erstellt, ich lernte Screenshots und Videos zu machen. Ich erstellte einen Emailkurs, der automatisiert ausgeliefert wurde. Ich lernte, wie man mit einem Team über Skype arbeitet, mit Spreadsheets von Google arbeitet und einen Launch vorbereitet. Eine wahnsinnig arbeitsintensive, lehrreiche und aufregende Zeit. Dafür bin ich auch sehr dankbar, es hat mir einige Abläufe in diesem Geschäft durch die Praxis klar gemacht.

Ist  Affiliatemarketing für jeden geeignet?

Daneben habe ich Affiliatemarketing betrieben, d.h. ich habe es mehr oder weniger versucht. Zugegeben, ich bin überhaupt nicht der geborene Verkäufer und deshalb tat und tue ich mir einfach schwer, Produkte anzupreisen, die ich nicht kenne. Wenn ich heute an meine Newsletter-Abonnenten Produkte von Affiliate-Partnern oder von Partnerprogrammen anbiete, dann jetzt wirklich nur noch, wenn ich die Menschen kenne, die dahinter stecken oder deren Produkte ich gekauft und für gut befunden habe.

Das war in meiner Anfangszeit anders, da habe ich  Launches von Internetmarketern mitgemacht und gehofft, ich verdiene damit ein paar Euro. Meist jedoch war es der Fall, dass sich dann einfach einige Newsletter-Leser abgemeldet haben. Gut, es melden sich immer welche ab, andere kommen dazu. Das ist der Lauf einer Emailliste. Aber ich habe mich gefragt, warum sich die Leute abgemeldet haben. Gab es zu wenig Interessantes, wollten sie nicht mit Werbung vollgeschüttet werden oder was war es dann? Es tat mir auch um jeden Emailleser leid, den ich verlor.



Mein Bestreben heute ist, ehrliches Internetmarketing zu betreiben, Dinge, Produkte oder Tools nur zu empfehlen, wenn sie wirklich empfehlenswert sind. Ich möchte einen Mehrwert bieten mit meinen Emails. Feedbacks von einigen Lesern gaben mir Recht. Ich weiß heute, dass ich auf der richtigen Spur bin – doch ich spreche hier nur für mich. Andere Internetmarketer mögen dies sicher anders sehen und auch Erfolg damit haben. Aber sicher ist, es kann ein jeder nur bei den Menschen ankommen, wenn er authentisch und ehrlich ist und wenn er von dem, was er von sich gibt, überzeugt ist und nicht einfach nachplappert, in der Hoffnung, damit die finanzielle Freiheit zu bekommen. Und mein Weg ist das nicht.

Neue Wege

Es war ein Lernprozess im letzten Jahr, der mich u.a. lehrte, dass es nicht so einfach ist, im Internet Geld zu verdienen. Trotz aller Begeisterung, die man an den Tag legt, benötigen immer weniger Leute als man glaubt, die Dinge, die man bewirbt. Ich schaute mich weiter um nach neuen Gelegenheiten und da kam mir die CyberBase über den Weg gelaufen. Alle schwärmten davon, ich schaute mir das auch an und muss ganz ehrlich sagen, so viel Ahnung davon, was dieses Tool bewirkt und was das Tolle daran ist, hatte ich zuerst noch nicht. Ich wusste ja noch nicht mal so genau, was CMS ist. Aber irgendwie faszinierte es mich und vor allem das Team hinter der CyberBase. Ich wagte mich dann an Michael Aigner mit der Bitte um ein Interview. Das sollte meinem bisherigen Internetmarketer-Leben doch eine Wende geben, wie ich im Nachhinein feststellen muss.

Ich entschloss mich, mein SEO-Produkt nun auf die CyberBase zu bringen und Michael Aigner unterstützte mich tatkräftig. Ich stürzte mich in das Wagnis CyberBase. Ganz ehrlich, zuerst waren das für mich „böhmische Dörfer“, aber nach und nach machte ich die ersten Gehversuche in dem mir völlig unbekannten Terrain und bald erahnte ich einen Hauch dieses mächtigen Tools. Es ist ein Lernprozess, den man auch hier gehen muss, aber wenn man Blut geleckt hat – und das habe ich – spürt man, was für ein „Tiger im Tank“ ist. Es macht einfach Freude, wenn man immer wieder ein Stück weiterkommt. Mich persönlich bringt es Schritt für Schritt weiter im Verständnis für die Zusammenhänge nicht nur innerhalb des CyberBase-Tools, sondern vermittelt mir auch allgemeines Wissen, wie eine Website aufgebaut ist und auf was zu achten ist, damit alles reibungslos läuft. Und ich befinde mich erst am Anfang -:).

Inzwischen habe ich mich auch schon in die „oberen Schichten“ von CB eingearbeitet und habe die ersten Aufträge erhalten, Seiten auf die CyberBase umzusiedeln, Text- und Bilderstellungen und –bearbeitungen vorzunehmen. Der springende Punkt ist: Das hat mir finanziell inzwischen in wenigen Wochen mehr eingebracht, als Internet- und Affiliatemarketing in dem ganzen Jahr zuvor. Das spornt mich auch an, mich noch weiter in dieses gigantische Tool einzuarbeiten, denn ich spüre, dass hinter dem ganzen Tool und seinen Unternehmen noch eine gewaltige Power steckt.

Mein Fazit: Diese 18 Monate waren funkelnd wie ein Diamant, ich habe viele Facetten des Internetmarketings kennenlernen dürfen und habe nach einigen Grobschliffen auch die gewinnbringenden Feinschliffe erlebt. Geld verdienen mit Internetmarketing ist in jedem Fall möglich, aber nicht jeder ist vielleicht dafür geeignet. Man sollte, bzw. muss seine eigenen Fähigkeiten kennenlernen, ausloten und dann daran feilen. Man sollte sich Menschen suchen, mit denen man sich gut versteht und die einen weiterbringen. Einen davon habe ich in Michael Aigner gefunden, der inzwischen für mich ein Mentor geworden ist und durch den ich in den letzten Monaten unendlich viel gelernt habe, nicht nur was die CyberBase betrifft.

Ich bin dankbar für diese 18 Monate, ich weiß, wo ich im Internetmarketing meinen Fokus ansetzen muss und was ich meinen Newsletter-Lesern bieten möchte. Und dies ist ein ewiger Prozess, ein ewiges Lernen, ein Aufhören – ein Anfangen. Das Leben ist eben ein Fluss. Dafür bin ich dankbar und ich bin gespannt, was es noch alles für mich bereithält.

5 Comments

  1. 1
    Veröffentlicht 15. Mai 2012 am 18:25 | Link

    Hi,

    also ähnlich wie du bin ich auch zwischen eineinhalb und zwei Jahren nun im Internetmarketing-Geschäft aktiv. Meine Bilanz fällt bisher ein wenig zwiespältig aus, da man zwar mit Konsequenz und Fleiß bestimmt einen guten Nebenverdienst aufbauen kann, jedoch ist das auch immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Aus diesem Grund werde ich mich wohl nie voll und ganz dem Internetmarketing widmen, sondern nebenbei immer einen Job im Reallife behalten.

  2. 2
    Veröffentlicht 19. Juni 2012 am 10:39 | Link

    Hey Beatrice,

    sehr schöner und spannender Artikel bzw. Bericht über deinen Online-Werdegang. Immer wieder motivierend und inspirierend zu lesen, dass es auch andere Leute gibt, die mit Herz und Seele im Internet-Marketing tätig sind und das aus Leidenschaft machen. Genau wie jeder & jede andere, hat es auch bei dir ja seine Zeit und einige gescheiterte Projekte gebraucht, bis du deinen Weg gefunden hast. Finde ich klasse!

    Ich wünsche dir natürlich auch weiterhin viel Erfolg!

    Beste Grüße,
    Alex Bellon

  3. 3
    Veröffentlicht 21. Juni 2012 am 06:22 | Link

    Hallo Alex,

    danke für deinen Kommentar -:). Es braucht einfach alles seine Zeit und jeder sollte sich genau überlegen, in welche Richtung er marschieren will. Das A und O ist, dass man sich bei dem, was man tut, wohlfühlt.

    Herzliche Grüße

    Beatrice

  4. 4
    Veröffentlicht 6. August 2012 am 16:17 | Link

    Hi ich bin auch absolut neu im Inetmarketing, bin im Rahmen meines Studiums drauf gestoßen und habe etwas gefunden was mir wirklich spass macht. Ich hätte nie gedacht das dahinter eine so große und auch sehr hilfsbereite Community steht. Immer wenn ich fragen habe gibt es immer leute die mir weiterhelfen oder auch ideen diskutieren. Ich stehe noch voll am Anfang aber es ist schön zu lesen wie jemand wie du seinen Weg geht. Wünsche dir euch weiterhin viel Erfolg
    lg Basti

  5. 5
    Veröffentlicht 3. Juli 2013 am 19:54 | Link

    Also ich finde ja, es gibt durchaus lukrative Nischen im Internetmarketing, das Geld verdienen online ist eben auch mit vielen Freiheiten verbunden, gerade das dürfte der Grund sein, warum viel diesen Weg gehen möchten. Ebenso belebt dies eben auch das Konkurrenzgeschäft, das sollte man nicht aus den Augen verlieren

Dein Kommentar

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Gravatare werden unterstützt; wenn du kein Gratavatar hast, wird ein Ersatzbild gezeigt. Pflichtfelder sind gekennzeichnet mit *.

*
*
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

*


Fatal error: Uncaught exception 'wfWAFStorageFileException' with message 'Unable to verify temporary file contents for atomic writing.' in /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php:31 Stack trace: #0 /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php(538): wfWAFStorageFile::atomicFilePutContents('/kunden/214043_...', '<?php exit('Acc...') #1 [internal function]: wfWAFStorageFile->saveConfig() #2 {main} thrown in /kunden/214043_96450/rp-hosting/14889/43801/webseiten/geldscout/wp-content/plugins/wordfence/vendor/wordfence/wf-waf/src/lib/storage/file.php on line 31